Beratungsbus

12

05/12/2014 von bmgwatch

Unser neuer Beratungsbus gestern in der Marienburger vor dem Papaladen:

Super, die Beratung mit Carola Handwerg fand im warmen Bus statt, draußen gab es für die Wartenden Daunenjacken, heißen Tee und Glühwein. Nur Gudrun Bahn schien sich zu langweilen und widmete sich zwischen ihren Kneipenbesuchen der im Papaladen ausliegenden Kinderliteratur. Dennoch wollte sie nach Geschäftsschluss wieder nicht gehen. Die Bezirksgruppe, die diese Beratungsstelle betreut, musste Überzeugungsarbeit leisten.

Advertisements

12 Kommentare zu “Beratungsbus

  1. Daisy sagt:

    Hey. Ich wollte Donnerstag in den Papaladen zu Herr Enders, aber weil drinnen so viel los war und ich wenig Zeit hatte, bin ich erst mal wieder los. In den Bus wollte ich nicht, das ist irgendwie assi und ökologischer Unfug. Hat die Karre denn überhaupt so ne grüne Plakette?

    Wie auch immer. Ich kann erst wieder im nächsten Jahr. Ändert sich da was an den Zeiten?

    Gefällt mir

  2. Stefan sagt:

    „Die Bezirksgruppe, die diese Beratungsstelle betreut, musste Überzeugungsarbeit leisten.“

    Gewalt oder wie? Langsam wird das hier echt beängstigend.

    Gefällt mir

    • Marit sagt:

      Ich finde Deinen Ton ganz schön aggressiv. Du warst ganz offensichtlich nicht dabei, sondern wirfst mit wilden Unterstellungen um dich. Wieso dein Gehirn Überzeugungsarbeit mit Gewalt gleichsetzt, möchte ich lieber gar nicht wissen.

      Warum diese Aggressivität?

      Gefällt mir

    • Marie N. Burger sagt:

      Um die Bahn davon zu überzeugen, dass der Papaladen nicht zur Übernachtung geeignet ist, sollte es genügen, ihr den Nachschub an Essen und Wein abzuschneiden 😀

      Mal ehrlich: Die Leute, die die Beratungsstelle betreuen, machen das ehrenamtlich und in ihrer Freizeit. Es ist dreist und rücksichtslos und überhaupt nicht nachvollziehbar, wenn die Bahn nach Beratungsschluss das Schließen des Ladens blockiert.

      Gefällt mir

  3. Steffi sagt:

    Moment mal, Frau Bahn besetzt auch nach Geschäftsschluss die Beratungsstelle und hindert die Bezirksgruppe daran, den Papaladen abzuschließen und nach Hause zu gehen? Ist das nicht Nötigung? Was will sie eigentlich damit erreichen? Was würde wohl passieren, wenn es anders herum wäre?

    Gefällt mir

  4. Koka sagt:

    Hallo Daysy. Ging mir gestern ähnlich. War auch wieder voll und hat gedauert im Vaterzentrum. Nächstes Mal gehe ich dann aber auf jeden Fall in den Bus, auch wenn die Beratung da vielleicht nicht so angnehm warm ist. , aber ist ja nicht mehr so kalt. Aber wenigstens ist der immer leer. Wie ist das: Wann kommt der Bus denn wieder?

    Gefällt mir

    • Müllabfuhr sagt:

      Ich weiß nicht in welchem Vaterzentrum es gestern voll war, Koka, aber in dem in der Marienburger war es gestern gähnend leer. Bahn, Enders & Friends haben nur rumgesessen und Käffchen geschlürft. Sah mir mehr nach „Geschlossene Gesellschaft“ als nach einer Beratungsstelle aus. Und wäre der Bus wirklich immer leer, wie du erzählst, würden sich die Leute nicht die Mühe machen, ihn zur Verfügung zu stellen.

      Gefällt mir

    • Karlheinz sagt:

      Gibt es mehrere Väterzentren in mehreren Marienburger Straßen? Weil das wo ich war, war sehr leer innen. Für den Bus dagegen eine Liste von Wartenden. Hat mich nicht gestört, waren nette Leute da, gute Zeit beim Warten gehabt. Grüße an alle, der Bus ist toll!

      Gefällt mir

  5. Ben Gurion sagt:

    @Müllabfuhr und Karlheinz Danke für die Antwort. Könnt ihr vielleicht noch Kokas Frage hier beantworten, wann der Bus wiederkommt?

    Gefällt mir

  6. Müllabfuhr sagt:

    @Ben
    Unwahrscheinlich, dass Frau Handwerg am 25.12.oder am 1.01. im Bus sitzen und auf euch warten wird. Wenn ihr akuten Stress mit Vermieter habt, geht doch in eine andere Beratungsstelle, am Montag haben noch welche geöffnet, steht im MIeterEcho auf der letzten Seite.
    Oder wollt ihr einfach nur im Bus sitzen? Da gibt’s andere Möglichkeiten, z.B. die BVG 😉

    Gefällt mir

  7. Ben Gurion sagt:

    Wie witzig du bist, Müllabfuhr. Hihi. Nee. Ich meinte im neuen Jahr, zwischen den Jahren bin ich nicht in Berlin.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

%d Bloggern gefällt das: