An einem kalten Donnerstag im Januar

21

25/01/2015 von bmgwatch

Frau Bahn steht vorm geschlossenen Papaladen.

Anscheinend hat ihr niemand Bescheid gesagt, dass die Donnerstagsberatung der BMG-Bezirksgruppe Prenzlauer Berg ab 2015 woanders stattfindet.

Advertisements

21 Kommentare zu “An einem kalten Donnerstag im Januar

  1. Ernst T. sagt:

    Meine Güte, die Beiträge werden immer schlechter hier. Warum verschweigst du denn, dass daneben genau so verlassen die Genossin Belal-Steisinger mehr oder minder mit Grabkerzen daneben steht und für die Beratung von Carola Handwerg wirbt.

    Interessant ist mal, warum der Papa-Laden keine Beratungsstelle mehr ist: Ich habe neulich mit dem Betreiber des Papaladens, dem Herrn Schäfer gesprochen, den ich noch aus anderen Zusammenhängen kenne. Er sagte, dass die unangemeldeten Protestaktionen der Handwerg-Freunde vor dem Papaladen der Grund waren, den Vertrag mit der Mietergemeinschaft zu kündigen. Richtig toll gemacht, BMGwatch. Danke dafür.

    Glücklicherweise ist eine neue Beratungsstelle in der Nähe gefunden worden, wo ich weiter hingehen kann, aber ich finde schon spannend, dass das hier keine Erwähnung findet. Ist wohl peinlich, oder? Ich bin richtig sauer.

    Gefällt mir

  2. Dr. Brinkmann sagt:

    Das „verschweigen“ die wohl deshalb, weil es nicht stimmt: Im Gegensatz zu Frau Bahn steht Frau Belal-Steisinger nicht „genau so verlassen“ daneben. Die skurrilen Aktionen von Frau Bahn finden offenbar nicht mal mehr in der Führungsclique der BMG Unterstützung. Ein trauriger Anblick! Hoffentlich wird die Frau nicht krank, die hat letzte Woche schon mit den Zähnen geklappert.
    Meinst du es ernst, Ernst, dass der Papoladen wegen dieser Homepage gekündigt hat? Das kann ich mir nicht vorstellen und das wäre auch gegen die Meinungsfreiheit. Oder warum dankst du dafür bmgwatch???
    Dein letzter „Kritikpunkt“ ist auch Quark mit Käse: bmgwatch hat mehrmals auf die neue Beratungsstelle hingewiesen, in dem obigen Beitrag und hier:
    https://bmgwatch.wordpress.com/2015/01/03/neue-donnerstagsberatung-der-bezirksgruppe-prenzlauer-berg/
    Verstehe also nicht, wieso du sauer bist. Außer du bist Frau Bahn 😉

    Gefällt mir

  3. Werbung sagt:

    „für die Beratung von Carola Handwerg wirbt“

    Die Beratung von Carola Handwerg hat Werbung nicht nötig.

    Gefällt mir

  4. Ich hasse Werbung sagt:

    Und die Anwälte, für die Frau Bahn wirbt?

    Gefällt mir

  5. werbepartner sagt:

    Die Bahn macht jetzt Werbung??? Gibt’s Provision? Dann stell‘ ich mich auch dazu 😀

    Gefällt mir

  6. Nina sagt:

    Also ich hab als Studentin Zeitaungsabos verkauft. Es lohnt sich nicht dafür, in der Kälte zu stehen.

    Gefällt mir

  7. Papa sagt:

    Habe im Papaladen gehört, dass Frau Bahn selbst Herrn Schäfer gebeten hat, der Mietergemeinschaft zu kündigen. Sie wollte nur RA Handwerg und ihre Leute loswerden. Bis heute kommen Leute in den Papaladen und fragen nach ihr. Da hat die Mietergemeinschaft ihren Mitgliedern kein Gefallen getan.

    Gefällt mir

  8. Erstaunt sagt:

    Kann den Bericht von Ernst bestätigen. Ich hatte bei Herrn Schäfer ebenfalls nachgefragt, weil mir die Beratungsstelle immer gut zwischen Arbeit und Wohnung liegt und ich dort oft war. Schäfer meinte auch, dass die Mietergemeinschaft gern drin geblieben wäre, es ihm aber wegen des Protests der Bezirksgruppe gereicht hätte. Finds krass wie hier gelogen wird.

    Wäre es so, wie „Papa“ sagt, dann hätte die Bezirksgruppe doch einfach den Laden übernehmen können, was sie als Betreuung der Beratungsstelle doch angeblich immer tat??

    Gefällt mir

  9. Arizona sagt:

    Hätte die Bezirksgruppe den Vertrag mit dem Papaladen gehabt und nicht die BMG, wäre das auch nicht passiert. Die Bahn hat uns eine erfolgreiche, gut besuchte Beratungsstelle kaputt gemacht.

    Gefällt mir

  10. Name sagt:

    Die ganzen Leute, die angeblich über die Kündigung so gut Bescheid wissen, sollten sie hier einfach posten. Dann wüssten wir endlich, ob Herr Schäfer tatsächlich gekündigt hat und aus welchem Grund. Ansonsten einfach mal die Klappe halten.

    Gefällt mir

  11. Ermst T sagt:

    An Dr. BRINKMANN:

    Du musst schon lesen. Nicht die Homepage war der Grund für Schäfer, die Berliner Mietergemeinschaft zu kündigen, sondern das Verhalten der Leute von Frau Handwerg draußen, also der Kundgebungen.

    Auch hatte ich mit neuer Beratungsstelle die in der Jablonskistraße gemeint. S. Website der Mietergemeinschaft.

    In der Schwarzwaldklinik wird Legasthenie sicher behandelt. 😉

    Gefällt mir

  12. Werner S. sagt:

    Ernst und Ermst, ihr könnt nicht ernsthaft erwarten, dass bmgwatch für die neue leere Beratungsstelle der Handwerg-Gegner Werbung macht, nachdem der BMG-Vorstand eine sehr gute Beratungsstelle zerschlagen hat.
    Was soll bmgwatch denn auch schreiben über die Jablonskistr., außer dass sie leer ist? Ich wohne nebenan und habe noch nie gesehen, dass dort jemand zur Beratung wollte.
    Aber wenn ihr Werbung braucht, fragt doch MieterEcho.

    Gefällt mir

  13. Dr. Brinkmann sagt:

    Lieber Ermst T,

    danke für Ihr Interesse an unseren Leistungen.

    „Legasthenie“ behandeln wir nicht. Dyslexie ist keine Krankheit sondern eine von vielen Ausprägungen der Neurodiversity. Ich empfehle Ihnen, Ihre Disposition zu akzeptieren. Oftmals wird die Installation einer Rechtschreibkorrektur als hilfreich empfunden.

    Mit der stationären Behandlung von Multiplen Persönlichkeitsstörungen haben wir in der Schwarzwaldklinik sehr gute Erfolge. Bitte vereinbaren Sie einen Termin beim Sekretariat.

    Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

    Dr. Brinkmann

    Gefällt mir

  14. R. Adi Kalinski sagt:

    In der ganzen Zeit vorm Papaladen hat es weder Kundgebungen noch Demonstrationen oder Randale gegeben. Und was es nicht gab, kann nicht zur Kündigung geführt haben.
    Es sei denn, Frau Bahn hat Herrn Schäfer glaubhaft machen können, dass es das gegeben hat. So wie es hier jetzt behauptet wird…

    Gefällt mir

  15. ole sagt:

    ich schätze die mietergemeinschaft hat die miete nicht bezahlt. dafür gibts immer ne kündigung. möchte gern ma wissen was die mit der kohle machen. das sind unsere beiträge.

    Gefällt mir

  16. obelix sagt:

    @radi
    wo du recht hast, hast du recht, kundgebungen gabs nicht. aber die versuche den papaladen zu besetzen gab es schon udn zwar von fr.b. mit ihren leuten. dass sie dafür ne kündigung kassiert ist nur folgerichtig, kann man dem schäfer nicht übel nehmen. blöd nur für die mieter die zur beratung wollen.

    Gefällt mir

  17. Kosi sagt:

    Radikalinski zeigt den Geist von BMGwatch: Da wurde auf dieser Website jeden Donnerstag zu Protest gegen die Kündigung von Carola Handwerk mit Transparent, Flugblatt und mit vielen Leuten aufgerufen und dies ist hier sogar dokumentiert und er leugnet es noch. Hahahahahaha.

    Normalerweise ist das ordnungswidrig, weil es keine Anmeldung gab. Dass die Bahn Euch nicht bei den Bullen angeschwärzt hat, spricht eigentlich nicht gegen sie. Dass ihr Euch als die großen Anwälte des Rechts aufspielt und gleichzeitig rechtswidrig handelt… Lächerlich. Aber amüsant. Das sei eingestanden.

    Gefällt mir

  18. Vinzenz sagt:

    Protest gegen die Zustände in der BMG e.V. ist das Thema dieser Website.
    Diesen hat hier gewiss niemand geleugnet.
    In einer Demokratie ist Protest jedoch nicht per se rechtswidrig. Schade, dass du das nicht verstehst.
    Warum hat denn Frau Bahn nicht die Polizei gerufen?

    Gefällt mir

  19. Daisy sagt:

    Hi. Wollte am Donnerstag in die Beratung. Wann kommt denn wieder derr Bus?

    Gefällt mir

    • Biene sagt:

      Interessant ist mal, warum ausgerechnet DIESE Beratungsstelle platt gemacht wurde…die war immer überfüllt! Zahlreiche Mieter/innen haben sich jeden Donnerstag versammelt, stundenlang auf die Beratung gewartet…kamen ins Gespräch, tauschten erfahrungen aus…nicht zuletzt gab es gute wertvolle Ratschläge von der Frau, die die Beratung betreut hat…sie hat echt Ahnung vom Thema!.. man fand Menschen mit ähnlichen Problemen, Unterstützung, Gleichgesinnte und und und. Das war viel viel mehr als nur eine Beratung!
      Dann kam Frau Bahn und setzte dem ein Ende! Hat die „Mietergemeinschaft“ Angst vor aktiver solidarischer sich selbst organisierender Mieterschaft??!!

      Gefällt mir

  20. Biene sagt:

    Daisy
    hier findest du deinen Bus http://www.bvg.de/de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

%d Bloggern gefällt das: